Estrich 0 – 4 mm WF

Zweisame Spitze

Formel-Pro Estrich 0 – 4 mm WF führt ein Doppelleben, denn er ist zugleich auch ein hochwertiger Trockenbeton, mit dem man alle Betonarbeiten am Bau durchführen kann. Im Hoch- und Industriebau eignet er sich ideal für filigrane Betonarbeiten, zum Ausgießen von Aussparungen, Reparaturen an Betonflächen und als Ausgleichsbeton für unebene Flächen. Auch im Garten- und Landschaftsbau macht Formel-Pro Estrich 0 – 4 mm WF eine gute Figur – zum Beispiel beim Versetzen von Treppen, Stützwänden sowie auch beim Einbetonieren von Geräten (Wäschespinne, Schaukeln, Palisaden). Wenn man also Estrich verlegen und zudem kleinere Betonarbeiten durchführen möchte, dann ist Formel-Pro Estrich 0 – 4 mm WF eine gute Wahl.

  • Für Estrich- und Betonarbeiten
  • Dauernassfest
  • Vielseitig einsetzbar und einfach zu verarbeiten

Artikel-Nr.: Artikelbezeichnung Größe/Gebinde
1802825 Estrich 0 – 4 mm WF 30 KG
Mit Formel-Pro Estrich fertigen Sie auf unkomplizierte Weise äußerst robuste und belastbare Estrichflächen an, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Deswegen sind Formel-Pro Estriche ideale Untergründe für nachfolgende Belagsarbeiten. Alle Formel-Pro Estrichmörtel sind leicht zu verarbeiten – auch, weil sie bereits fertig abgemischt sind und daher kein Zumischen von Sand auf der Baustelle nötig ist. Das gesamte Estrich-Sortiment ist auch in Nassbereichen einsetzbar und darüber hinaus auch für Heizestriche geeignet.

Bestandteile

Zement, Gesteinskörnung 0 – 4 mm, Zuschläge

Eigenschaften

  • Geeignet für innen und außen
  • Gut zu verarbeiten
  • Manuell und maschinell verarbeitbar
  • Mineralisch

Lagerung

12 Monate
Trocken, vor Frost geschützt 12 Monate lagerfähig.

Lieferform

Papiersäcke, Sackinhalt 30 kg, (42 Sack pro Palette = 1.260 kg)
Werk: Franken

Anwendung

Estrichmörtel für Estrichflächen mit normaler Beanspruchung in Wohnungen, Kellern, Garagen u. a. Geeignet als Heiz-, Verbund- und schwimmender Estrich sowie als Estrich auf Trennschicht. Formel-Pro Estrich 0 – 4 mm WF ist ebenfalls geeignet für alle Betonarbeiten am Bau. Ideal im Hoch- und Industriebau für filigrane Betonarbeiten, zum Ausgießen von Aussparungen, Reparaturen an Betonflächen und als Ausgleichsbeton für unebene Flächen. Geeignet im Garten- und Landschaftsbau zum Versetzen von Treppen, Stützwänden, zum Einbetonieren von Geräten (Wäschespinne, Schaukeln, Palisaden). Für alle kleineren Betonarbeiten für Profis und Heimwerker.

Untergrund

Die zu belegenden Flächen müssen sauber, tragfähig, frostfrei, saugfähig sowie frei von haftmindernden Rückständen sein. Dämmschichten und Randstreifen bei schwimmenden Estrichkonstruktionen sachgerecht verlegen. Bei Verbundestrich Mörtelreste und losen Beton sorgfältig entfernen und aufrauen. Den sauberen Untergrund annässen und abtrocknen lassen (matt-feucht, keine Wasserpfützen). Ggf. ist eine Untergrundvorbehandlung (Kugelstrahlen, Haftbrücke) erforderlich. Bei Fußbodenheizungen ist der Randdämmstreifen auf mindestens 10 mm zu dimensionieren.

Verarbeitung

Den Inhalt eines Sackes plus angegebene Wassermenge mit einem Zwangs- oder Freifallmischer gründlich durchmischen.
Für kleinere Arbeiten kann der Estrich/Beton auch von Hand angemischt werden.

Estricharbeiten:
  • Der Untergrund (Beton) muss rau, sauber und tragfähig sein.
  • Es empfiehlt sich, in den vorgenässten Untergrund eine Zementschlämme einzubürsten.
  • Sofort danach den Estrich 3 – 5 cm dick aufbringen, mit einem Stampfer oder einer Schaufel verdichten und mit einer Latte abziehen. Anschließend mit einem Brett abreiben.
  • Bei Anschlüssen zu bestehenden Flächen, auch deren Übergänge mit Zementschlämme einbürsten.
  • Bei Fußbodenheizungen nach 21 Tagen gemäß Aufheizprotokoll des Heizungsherstellers aufheizen. Das erstmalige Auf- und Abheizen muss vor der Verlegung des Oberbodenbelages erfolgen.


Betonarbeiten:
  • Den nur erdfeucht angemischten Beton auf die gesäuberten und angefeuchteten Flächen in der gewünschten Dicke aufbringen und mit einem Stampfer, Kantholz o. Ä. verdichten.
  • Anschließend die Fläche mit einer Latte oder einem Brett glattziehen.
  • Mit einem Reibebrett lässt sich die Fläche so glatt reiben, dass kein spezieller Estrich mehr aufgebracht werden muss.
  • Werden Schalungen eingesetzt, müssen deren Innenflächen mit Schalöl behandelt oder mit einer Folie ausgekleidet werden.
  • Beim Einbetonieren von Pfählen u. a. im Erdreich kann gegen den sauber ausgestochenen Boden betoniert werden. Auch hier den Beton verdichten. Speziell bei feingliedrigen Bauteilen den Beton durch Nachnässen und/oder Abdecken vor zu schnellem Austrocknen schützen.

Einstufung lt. CLP-Verordnung

Die Einstufung und Kennzeichnung gemäß CLP-Verordnung von Formel-Pro Estrich 0 – 4 mm WF ist dem Sicherheitsdatenblatt zu entnehmen.

Technische Daten

Technische Daten Klassifizierung
Aushärtezeit
begehbar nach ca. 48 h
teilbelastbar nach ca. 4 Tagen
voll belastbar nach ca. 28 Tagen
Begehbar nach
ca. 48 Stunden
Belegreife
Die Belegreife richtet sich im Wesentlichen nach der Estrichdicke und den bauklimatischen Bedingungen.
Nicht beheizte Flächen: ≤ 2,0 CM%
Beheizte Flächen: ≤ 1,8 CM%
Druckfestigkeit
≥ 30 N/mm² nach 28 Tagen
Ergiebigkeit
17 l/30 kg Sack
560 l/to
Expositionsklasse
XA1, XC4, XF1, WF
Farbe
Grau
Festigkeitsklasse
C25/30 nach DIN EN 206-1
CT-C30-F5 nach DIN EN 13813
Frostsicherheit
ja
Gewicht
30 kg
Konsistenz
pulvrig
Körnung
0 – 4 mm
Körnung max.
4 mm
Material
Zement, Gesteinskörnung 0 - 4 mm, Zuschläge
Verarbeitungshinweis
Nicht unter +5 °C und über +30 °C Material-, Untergrund- und Lufttemperatur verarbeiten und abtrocknen lassen.
Verarbeitungstemperatur
+5 bis +30 °C
Wasserbedarf
ca. 3,6 l/30 kg Sack
Hinweis Die angegebenen Verbrauchsangaben basieren auf sorgfältigen Untersuchungen. Je nach Untergrundbeschaffenheit (Rauheit, Ebenheit, Oberfläche) und Handhabung sowie Zustand der Werkzeuge und Geräte sind Unterschiede im Materialverbrauch möglich.

Produktdatenblatt

  • Anwendung
  • Bestandteile
  • Eigenschaften

Sicherheitsdatenblatt

  • Gefahrenhinweise
  • Zusammensetzung
  • Erste-Hilfe Maßnahmen

Leistungserklärung

  • Kenncode
  • Verwendungszweck
  • Harmonisierte Norm

Aufheizprotokoll Formel-Pro Mörtel und Estrich

Mengenrechner

Wie viel darfs denn sein?

Sie sagen uns, was Sie vorhaben und wir sagen Ihnen wieviel Sie brauchen.

Empfehlungen

Weitere Produkte, die Ihnen vielleicht ganz gut passen