LeichtMauermörtel LM21

Verdämmt in alle Ewigkeit

Formel-Pro Leichtmauermörtel LM21 ist die perfekte Wahl für alle, die Innen- und Außenwände, Pfeiler und Trennwände aus wärmedämmendem Mauerwerk errichten möchten. Seine hochwärmedämmenden und wärmespeichernden Eigenschaften machen diesen Mörtel zu einer idealen Ergänzung für hochwärmedämmende Wandbaustoffe zur Verringerung des Heizaufwandes und Verbesserung der Wohnbehaglichkeit. Nach der Wasserzugabe wird Formel-Pro Leichtmauermörtel LM21 sehr geschmeidig und lässt sich besonders leicht verarbeiten, aufziehen, werfen und verfüllen. Der Mörtel haftet hervorragend und weist ein gutes Wasserrückhaltevermögen auf. Er ist mit allen herkömmlichen Maschinen verarbeitbar, die für die Mauermörtelaufbereitung geeignet sind.

  • Besonders geeignet für wärmegedämmtes Mauerwerk
  • Hochwärmedämmend und -speichernd
  • Maschinell verarbeitbar mit gutem Wasserrückhaltevermögen

Artikel-Nr.: Artikelbezeichnung Größe/Gebinde
1388413 Leichtmauermörtel LM21 20 KG
Formel-Pro Mörtel bieten für jede Anwendung das richtige Produkt – sowohl zum Verlegen von Wand- und Bodenfliesen als auch fürs Verarbeiten von Platten und Steinen jeglicher Art, zum Verputzen sowie auch fürs Mauern. Sämtliche Formel-Pro Mörtel überzeugen nach dem Anmischen nicht nur durch eine besonders hohe Geschmeidigkeit, sondern auch durch eine hervorragende Haftung. Dies macht sie besonders einfach und angenehm in der Verarbeitung.

Bestandteile

Mineralischer Leichtfüllstoff (Perlite, Blähton), Zement, Baukalk und Zusätze zur besseren Verarbeitung und Haftung.

Eigenschaften

Vollmineralischer, nach Wasserzugabe geschmeidiger Leichtmauermörtel mit mineralischem Leichtfüllstoff mit gutem Wasserrückhaltevermögen und guter Haftung. Lässt sich besonders leicht verarbeiten, aufziehen, werfen und verfüllen. Durch seine hochwärmedämmenden und wärmespeichernden Eigenschaften wird eine Verringerung des Heizaufwandes und Verbesserung der Wohnbehaglichkeit erreicht. Ist mit allen herkömmlichen Maschinen, die für die Mauermörtelaufbereitung geeignet sind, verarbeitbar. Nicht pumpbar.

Lagerung

12 Monate
Trocken und geschützt, die Lagerzeit sollte nicht überschritten werden. Bei sachgerechter, trockener Lagerung für mind. 12 Monate ab Herstelldatum chromatarm. Unter diesen Umständen wird die Mindest-Lagerfähigkeit erreicht.

Lieferform

Papiersäcke, Sackinhalt 20 kg (40 Sack pro Palette = 800 kg)
Werk: Bayern

Anwendung

Leichtmauermörtel nach Eignungsprüfung zur Verwendung in Wänden, Pfeilern und Trennwänden aus Mauerwerk (Innen- und Außenbauteile), die Anforderungen an die Standsicherheit unterliegen. Vollmineralischer Leichtmauermörtel, speziell zum Vermauern hochwärmedämmender Wandbaustoffe geeignet, um dämmtechnisch homogenere Wandflächen zu erhalten. Zur Errichtung von belastetem und unbelastetem Mauerwerk und in allen Bereichen, in denen keine besonderen Anforderungen an die Schalldämmung (hohe Rohdichte) gestellt werden. Für Innen- und Außenwände zum Vermauern aller üblichen Steinarten, die den einschlägigen DIN-Normen entsprechen oder vom DIBt Berlin zugelassen sind.
Der Mauermörtel ist nach DIN 20000-412:2019-06 ohne Einschränkung/Abminderung als Normal-mauermörtel verwendbar. Bisherige Bezeichnung nach DIN 20000-412 Anhang A: Leichtmauermörtel LM21.

Untergrund

Geeignet sind alle üblichen Steinarten, die den einschlägigen DIN-Normen entsprechen oder vom DIBt, Berlin zugelassen sind. Vorwiegend für Leichtmauerwerk wie Leichtziegel, Porenbeton, Bimsstein und andere. Die Mauersteine müssen frostfrei, trocken, saugfähig sowie frei von haftmindernden Rückständen sein. Bei sehr starkem Saugverhalten der Steine kann es zweckmäßig sein, die Steine vor dem Vermauern anzufeuchten bzw. zu tauchen.

Verarbeitung

Anrühren von Hand mit geeignetem Werkzeug, mit Freifallmischer oder Zwangsmischern durchmischen (oder im Mörteltrog mit langsam laufendem Rührwerk). Keine anderen Materialien zumischen. In üblicher Mörtelkonsistenz einstellen. Eine Nassförderung mit Mörtelpumpen ist nicht möglich. Die Mauersteine oder Ziegel müssen frostfrei, trocken, saugfähig sowie frei von haftmindernden Rückständen sein. Mauersteine ggf. vornässen. Formel-Pro Leichtmauermörtel LM21 wird in normalen Mörtelschichtdicken von ca. 15 mm aufgetragen. Den Mörtel mit der Kelle in der gewünschte Fugendicke aufgeben und Steine versetzen. Überstehenden Mörtel mit der Kelle abstreifen. Auf vollfugiges Vermauern achten. Formel-Pro Leichtmauermörtel LM21 ist nicht für die Verwendung als Dünnschichtmörtel geeignet. Die Verarbeitungszeit richtet sich nach dem Saugverhalten des Untergrundes, der Umgebungstemperatur und der eingestellten Konsistenz.

Einstufung lt. CLP-Verordnung

Formel-Pro Leichtmauermörtel LM21 ist gemäß CLP-Verordnung eingestuft und gekennzeichnet, siehe Sicherheitsdatenblatt.

Technische Daten

Technische Daten Klassifizierung
Brandverhalten
A1, nichtbrennbar
Druckfestigkeit
≥5,0 N/mm²
Ergiebigkeit
ca. 35,0 Liter/20 kg
ca. 1750,0 Liter/Tonne = ca. 0,6 Tonnen/m³
Farbe
Grau
Gewicht
20 kg
Haftscherfestigkeit
≥0,08 N/mm² nach DIN EN 1052-3, Verfahren B
(KS-Referenzstein, Eigenfeuchte 3 - 5 M.-%)
Konsistenz
pulvrig
Körnung
0 – 3 mm
Körnung max.
3 mm
Material
Mineralischer Leichtzuschlag (Perlite, Blähton), Zement, Baukalk und Zusätze zur besseren Verarbeitung und Haftung.
Mörtelklasse
M 5 nach DIN EN 998-2

Mörtelart: Leichtmauermörtel (L) nach DIN EN 998-2
Qualität
Ständige Überwachung und Kontrolle der Qualität und strenge Eingangskontrolle aller Rohstoffe. Die Firma besitzt ein TÜV-geprüftes und zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach der weltweit gültigen Norm DIN EN ISO 9001 sowie ein TÜV-geprüftes und zertifiziertes Umweltmanagementsystem nach der weltweit gültigen Norm DIN EN ISO 14001.
Rohdichte
0,7 kg/dm³
Verarbeitungshinweis
Mauerwerk vor Frost und schneller Austrocknung schützen. Hohe Luftfeuchtigkeit und tiefe Temperaturen können die Abbindezeit deutlich verlängern. Mauerwerkskrone bei Arbeitsende abdecken, um ein Durchnässen und damit verbundene Auswaschungen zu vermeiden. Werkzeuge nach Gebrauch sofort mit Wasser reinigen. Die Verarbeitungsrichtlinien der Ziegel- und Mauersteinhersteller beachten.

Nicht unter +5 °C und über +30 °C Material-, Untergrund- und Lufttemperatur verarbeiten und abtrocknen lassen. DIN EN 998-2, DIN 20000:412 und DIN 18330 (VOB, Teil C) beachten.
Verarbeitungstemperatur
+5 bis +30 °C
Wasserbedarf
ca. 10,0 – 11,0 Liter/20 kg
ca. 500,0 – 550,0 Liter/Tonne
Wasserdampfdurchlässigkeit
μ-Wert = 5/20 (Tabellenwert)
Wärmeleitzahl
λ10, dry, mat ≤ 0,16 W/(m·K) für P = 50 %
λ10, dry, mat ≤ 0,17 W/(m·K) für P = 90 %
Tabellenwert nach EN 1745
Hinweis Die angegebenen Verbrauchsangaben basieren auf sorgfältigen Untersuchungen. Je nach Untergrundbeschaffenheit (Rauheit, Ebenheit, Oberfläche) und Handhabung sowie Zustand der Werkzeuge und Geräte sind Unterschiede im Materialverbrauch möglich.

Produktdatenblatt

  • Anwendung
  • Bestandteile
  • Eigenschaften

Sicherheitsdatenblatt

  • Gefahrenhinweise
  • Zusammensetzung
  • Erste-Hilfe Maßnahmen

Leistungserklärung

  • Kenncode
  • Verwendungszweck
  • Harmonisierte Norm
Mengenrechner

Wie viel darfs denn sein?

Sie sagen uns, was Sie vorhaben und wir sagen Ihnen wieviel Sie brauchen.

Empfehlungen

Weitere Produkte, die Ihnen vielleicht ganz gut passen