Ausgleichsmasse AI 40

Bewaffnet mit Fasern

Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 ist faserarmiert und deshalb besonders stabil und reißfest. Durch die Eignung zur maschinellen Verarbeitung ist darüber hinaus eine äußerst hohe Arbeitsleistung möglich. Als einzige Formel-Pro Ausgleichsmasse kann die AI 40 auch außen verwendet werden – unter Oberbelägen. Die empfohlene Schichtdicke beträgt 3,0 mm bis 40,0 mm.

  • Faserarmiert
  • Maschinell verarbeitbar
  • Auch für den Einsatz im Außenbereich geeignet

Artikel-Nr.: Artikelbezeichnung Größe/Gebinde
1581545 Ausgleichsmasse AI 40 25 KG
Formel-Pro Ausgleichsmassen enthalten Spezialzemente, die sich ideal zum Ausgleichen und Reparieren von rauen, unebenen Böden eignen. Sie sind einfach zu verarbeiten, da sie leicht verlaufen. Sie trocknen ungewöhnlich schnell und bestechen im Ergebnis durch eine äußerst porenarme, ebene Oberfläche.

Bestandteile

Spezialzement mit Zusätzen und Fasern.

Eigenschaften

  • Faserarmiert
  • Pumpfähig, maschinell verarbeitbar, deshalb hohe Arbeitsleistung möglich
  • Leicht verlaufend, einfaches Verarbeiten bei geringem Arbeitsaufwand
  • Spannungsarm aushärtend

Lagerung

6 Monate
Trocken, nicht dauerhaft über +30 °C lagern. Angebrochene Gebinde möglichst dicht verschließen und innerhalb kurzer Zeit aufbrauchen.
Unter diesen Umständen wird die Mindest-Lagerfähigkeit erreicht.

Lieferform

25 kg Kraftpapiersack mit Polyethylen-Einlage

Anwendung

  • Für Innen als direkt nutzbarer, verlaufender, verschleißfester zementärer Bodenausgleich
  • Für Außen unter Oberbelägen
  • Für Innen unter einer Abdichtung im Verbund mit Fliesen und Platten bis zur Wassereinwirkungsklasse W2-I gemäß DIN 18534
  • Für Wohnungs-, Gewerbe- und Industriebau
  • Für Schichtdicken von 3 – 40 mm
  • Zum Ausgleich und zur Flächenreparatur von rauen, unebenen Betonböden, Zement-, Anhydrit- und Gussasphaltestrichen sowie keramischen Belägen
  • Auch auf Heizestrichen

Untergrund

Mit Formel-Pro MultiGrund für saugende Untergründe vorbehandeln. Bei der Verarbeitung Schutzbrille tragen.
1. Formel-Pro MultiGrund gründlich aufrühren.
2. Grundierung mit Flächenstreicher, weichem Haarbesen oder Quast auf dem gereinigten und vorbehandelten Untergrund verteilen und im „Kreuzgang“ satt einstreichen. Pfützenbildung vermeiden! Zementestriche mit Formel-Pro MultiGrund, 1:3 mit Wasser verdünnt, im zweimaligen Arbeitsgang satt einstreichen. Betonuntergründe mit Formel-Pro MultiGrund, 1:2 mit Wasser verdünnt, im zweimaligen Arbeitsgang satt einstreichen.
3. Auf die erhärtete, begehbare Grundierung (nach frühestens ca. 3 Stunden bei +23 °C) Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 aufbringen.
  • Der Untergrund muss sauber, trocken, fest und tragfähig sein. Er muss frei von Anstrichen und sonstigen Rückständen sein.
  • Öl- und Wachsrückstände mit Entöler entfernen.
  • Ausbrüche und Löcher mit geeigneten Reparaturmörteln, z. B. Formel-Pro Schnellestrich SPEED oder Formel-Pro Schnellestrich BASIC verfüllen, Risse mit Epoxidharz verharzen.
  • Die Abreißfestigkeit darf im Mittel 1,5 N/mm² nicht unterschreiten (kleinster Einzelwert 1,0 N/mm²).
  • Die Oberfläche ist durch Fräsen, Schleifen oder Kugelstrahlen (Blastrac) vorzubehandeln.

Verarbeitung

  1. Kühles Anmachwasser für 25 kg Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 in einem sauberen, runden, stabilen und ausreichend hohem Anrühreimer vorlegen. Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 zugeben und mit geeignetem Rühr-/Mischwerkzeug mindestens 3 Minuten knollenfrei anmischen. Angemischte Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 ca. 3 Minuten reifen lassen und anschließend nochmals kurz aufrühren.
  2. Bei größeren Flächen mit einem geeigneten, handelsüblichen Mischer oder im Pumpverfahren arbeiten. Beim Einsatz eines Mischers ist der Rührer für Fließestriche zu verwenden. Anmachwasser vorlegen, Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 zugeben und mindestens 3 Minuten mischen.
  3. Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 auf die getrocknete, ausgehärtete Grundierung ausgießen und mit Rakel in der benötigten Schichtdicke verteilen. Während des Einbaus Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 mit einer geeigneten Stachelwalze egalisieren und entlüften. Wird die Optik eines mineralischen Sichtspachtelbodens gewünscht Fläche nach dem Stacheln mit Glättkelle oder Schwert glätten.
  4. Bei der Verarbeitung und nach Einbau über ca. 24 Stunden Zugluft, starke Wärmeeinwirkung und direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.
    Überarbeiten von Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 kann zum Schutz der Oberfläche mit geeigneten Systemen überarbeitet werden. Dazu entsprechende Produktdatenblätter beachten. Im Außenbereich ist die Fläche mit einem Oberbelag zu belegen.

Einstufung lt. CLP-Verordnung

Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 ist gemäß CLP-Verordnung eingestuft und gekennzeichnet, siehe Sicherheitsdatenblatt.

Technische Daten

Technische Daten Klassifizierung
Aushärtezeit
begehbar nach ca. 4 h
überarbeitbar mit Bodenversiegelungen nach ca. 24 Stunden bei 5 mm
vollbelastbar nach ca. 7 Tagen bei Restfeuchte ≤ 2 CM%
Aushärtezeit Hinweis
Bei +23 °C und 50 % relativer Luftfeuchtigkeit. Höhere Temperaturen verkürzen, niedrigere Temperaturen verlängern diese Zeiten.
Begehbar nach
ca. 4 Stunden
Brandverhalten
A2fl-s1 nach DIN EN 13 501-1
Estrichklassifizierung
CT-C40-F6-AR0,5 nach DIN EN 13813
Farbe
Grau
Gewicht
25 kg
Komponenten
1-komponentig
Konsistenz
pulvrig
Konsistenz (angemischt)
dünnflüssig
Material
Spezialzement mit Zusätzen und Fasern
Mischtechnik
Bohrmaschine mit geeignetem Rührwerkzeug, Durchlaufmischer oder Zwangsmischer
Mischungsverhältnis
25 kg Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 + ca. 5,0 l Wasser
Bei Teilmengen:
1 kg Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 + ca. 200 ml Wasser
Mischzeit
ca. 3 Minuten
Reifezeit
ca. 3 Minuten
Schichtdicke
3 – 40 mm; auf Gussasphaltestrichen von 3 – 5 mm
Verarbeitungshinweis
  • Gemäß dem ZDB-Merkblatt "Abdichtungen im Verbund (AIV)" und der DIN 18534 "Abdichtung in Innenräumen" ist bei der Wassereinwirkungsklasse W0-I bis W2-I vor dem Verlegen von Oberbelägen eine Verbundabdichtung aufzubringen.
  • Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 nicht bei Untergrundtemperaturen unter +10 °C und über +25 °C verarbeiten.
  • Der Untergrund muss weitgehend eben sein; er darf ein Gefälle von maximal 2 % bei ca. 7 mm Schichtdicke des einzubauenden Materials aufweisen.
  • Bei erhöhten optischen Ansprüchen auf Chargengleichheit des verwendeten Materials achten um farbliche Abweichungen weitestgehend zu vermeiden.
  • Nur so viel Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 anmischen, wie innerhalb von ca. 30 Minuten verarbeitet werden kann.
  • Angesteifter Mörtel darf weder mit Wasser verdünnt noch mit frischer Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 vermischt werden.
  • Für das Anmischen von Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 ist die angegebene Anmachwassermenge unbedingt einzuhalten. Zusätze sind unzulässig.
  • Das Einlaufen von Formel-Pro Ausgleichsmasse AI 40 in Randfugen muss durch geeignete Maßnahmen, z. B. Randstreifen, verhindert werden.
  • Die verwendete Stachelwalze ist passend zur Schichtdicke des einzubauenden Materials zu wählen. Stachellänge = ca. doppelte Schichtdicke.
  • Werkzeuge, Maschinen und Mischgeräte unmittelbar nach Gebrauch mit Wasser reinigen, im ausgehärteten Zustand ist keine Reinigung mit Wasser mehr möglich.
  • Für eine Anwendung im frei bewitterten Außenbereich anwendungstechnische Beratung anfordern.
Verarbeitungstemperatur
+10 bis +25 °C
Verarbeitungszeit
ca. 30 min.
Verarbeitungszeit Hinweis
Bei +23 °C und 50 % relativer Luftfeuchtigkeit. Höhere Temperaturen verkürzen, niedrigere Temperaturen verlängern diese Zeiten.
Verbrauch
ca. 1,6 kg Trockenmörtel pro m² und mm Schichtdicke

Produktdatenblatt

  • Anwendung
  • Bestandteile
  • Eigenschaften

Sicherheitsdatenblatt

  • Gefahrenhinweise
  • Zusammensetzung
  • Erste-Hilfe Maßnahmen

Leistungserklärung

  • Kenncode
  • Verwendungszweck
  • Harmonisierte Norm
Mengenrechner

Wie viel darfs denn sein?

Sie sagen uns, was Sie vorhaben und wir sagen Ihnen wieviel Sie brauchen.

Empfehlungen

Weitere Produkte, die Ihnen vielleicht ganz gut passen

Anwendervideos

Endlich verfilmt: Formel-Pro im Einsatz

Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.