Acryl P TEC

Außen und innen hui!

Ganz gleich, ob Innenräume oder Außenbereiche – Formel-Pro Acryl P TEC dichtet gering belastete Fugen und Risse in Mauerwerk, z. B. Beton, Porenbeton, Putz und Zement, sicher und dauerhaft ab. Es haftet sehr gut auf feuchten und saugenden Untergründen. Auch für Zwischenräume an Fensterbänken, Rolladenkästen, Scheuerleisten und Fußböden, zwischen Mauerwerk und Tür- bzw. Fensterumrahmungen ist die Dichtungsmasse Formel-Pro Acryl P TEC bestens geeignet. Formel-Pro Acryl P TEC ist farbecht, überstreichbar sowie witterungs- und UV-beständig und nach der Aushärtung wasserfest. Es ist zudem lösemittel- und silikonfrei.

  • Gute Haftung auf feuchten und saugenden Untergründen
  • Dichtet Fugen und Risse ab
  • Witterungs- und UV-beständig, überstreichbar

Artikel-Nr.: Artikelbezeichnung Größe/Gebinde
1678151 Acryl P TEC 1 ST
Alle Formel-Pro Acryl Dichtungsmassen sind ideale Soforthelfer zum Abdichten von Fugen und Rissen in Mauerwerk, Beton, Putz und beim Trockenbau. Sie sind leicht zu verarbeiten und haften sehr gut auf den bauüblichen Untergründen. Nach dem Aushärten können Formel-Pro Acrylprodukte je nach Einsatzbereich einfach überstrichen, übertapeziert oder überputzt werden.

Bestandteile

Einkomponentige Dichtungsmasse auf silanisierter Acrylatbasis.

Eigenschaften

  • Sehr gut verarbeitbar
  • Lösemittel- und silikonfrei
  • Maximale Gesamtverformung ≤10 %
  • Farbecht, witterungs- und UV-beständig
  • Wasserfest nach Aushärtung (nicht für dauerhafte Wasserbelastung geeignet)
  • Sehr gute Haftung auf feuchten, saugenden sowie auf vielen porösen Untergründen und Aluminium
  • Nach vollständiger Aushärtung anstrichverträglich nach DIN 52452
  • Gut überputz- und übertapezierbar

Lagerung

12 Monate ab Produktionsdatum
In ungeöffneter Verpackung kühl (+5 °C bis +25 °C) und trocken lagern. Vor Frost schützen. Anbruchgebinde gut verschließen und kurzfristig verbrauchen.

Lieferform

310 ml Kartusche

Anwendung

Formel-Pro Acryl P TEC ist geeignet für gering belastete Fugen und Risse speziell im Innenbereich, z. B. an Fensterbänken, Rollladenkästen, Scheuerleisten und Fußböden, zwischen Mauerwerk und Tür- bzw. Fensterumrahmungen.

Untergrund

Alle porösen Bauuntergründe, wie z. B. Beton, Klinker, Ziegel, Porenbeton, Gipskarton, Putz, Mauerwerk und Faserzement. Die Haftflächen müssen tragfähig, trocken, sauber, staub- und fettfrei sein. Nicht auf Glas, korrosionsgefährdeten Metallen, Emaille, Keramik und für Unterwasser-Verfugungen verwenden. Der Kontakt mit Bitumen, Teer oder Weichmacher abgebenden Materialien wie z. B. EPDM, APTK, Chloropren-kautschuk (Neopren), Butyl, Isolieranstrichen und Schaumstoffen ist zu vermeiden, da es zu Unverträglichkeiten wie Verfärbungen oder Haftungsverlust kommen kann. Formel-Pro Acryl P TEC ist nicht für Verfugungen an Marmor und anderen Natursteinen geeignet, da es hier zu Haftungsproblemen und/oder Verfärbungen kommen kann. Es ist ratsam auf jedem Untergrund zuerst einen Haft- und Verträglichkeitstest durchzuführen. Stark poröse Untergründe sind vorher mit verdünntem Formel-Pro Acryl P TEC (1 Teil Formel-Pro Acryl P TEC + 2 Teile Wasser) zu primen.

Verarbeitung

Fugen mit PE-Rundschnur (geschlossenzelliger Polyethylen-Schaum) vorstopfen und auf richtige Fugentiefe fixieren.

Minimale Fugenbreite:
5 mm

Maximale Fugenbreite:
20 mm

Empfehlung:
Fugenbreite = Fugentiefe

Zur Vermeidung von Beschädigungen nur stumpfe, glatte Stopfwerkzeuge verwenden. Bei Fugen mit starrem Fugengrund eine Polyethylen-Folie einlegen, um Dreiflankenhaftung zu verhindern. Zur Erzielung optisch einwandfreier Fugen empfehlen wir das Abkleben der Fugenränder mit einem geeigneten Formel-Pro Klebeband. Formel-Pro Acryl P TEC blasenfrei in die Fuge einbringen. Fuge vollständig ausfüllen. Den Dichtstoff nach dem Ausspritzen mit einem geeigneten Glättwerkzeug oder Spachtel glätten. Hierzu kann der Dichtstoff mit Wasser (kein Glättmittelzusatz) leicht besprüht und anschließend abgezogen werden. Um ein Aufreißen der sich bildenden Haut zu vermeiden, das Klebeband danach sofort abziehen.

Technische Daten

Technische Daten Klassifizierung
Aushärtungssystem
Physische Trocknung durch Verdunstung von Wasser bei Raumtemperatur
Brandverhalten
Klasse E nach EN 15651-1 F -INT
Dichte
1,68 g/ml
Farbe
weiß
Hautbildung
Oberfläche nach ca. 20 Minuten trocken
Hautbildung Hinweis
Gemessen nach Normklima DIN EN ISO 291 bei +23 °C und 50 % relative Luftfeuchtigkeit. Diese Werte können durch Umgebungsfaktoren wie Temperatur, Feuchtigkeit und Art des Substrats variieren.
Klassifizierung
F-INT nach EN 15651-1:2012
Komponenten
1-komponentig
Material
1-K-Acrylat-Dispersion
Maximal zulässige Gesamtverformung
≤10 %
Temperaturbeständigkeit
-20 bis +80 °C
UV-Beständigkeit
ja
Verarbeitungstemperatur
+5 bis +30 °C
Verbrauch
Reichweite von 310 ml bei einer Fugentiefe/-breite von 5 mm ist ca. 12 m
Reichweite von 310 ml bei einer Fugentiefe/-breite von 6 mm ist ca. 8 m
Reichweite von 310 ml bei einer Fugentiefe/-breite von 7 mm ist ca. 6 m
Volumenänderung
<20 %

Zusatzinformation

Wegen der außerhalb unseres Einflusses liegenden Verarbeitungs- und Anwendungsbedingungen und der Vielzahl der unterschiedlichen Materialien sind ausreichende Eigenversuche durchzuführen, um das Material auf seine Eignung in der jeweiligen Anwendung zu prüfen. Das Merkblatt dient zur Grundlage für die Erstellung der technischen Dokumentation im Sinne der BauPVO sowie der produktbezogenen technischen Datenblätter. Die vorstehend genannten Angaben stellen die vereinbarten technischen Eigenschaften dar.
Hinweis Formel-Pro Acryl P TEC ist anstrichverträglich mit den handelsüblichen Dispersions- und Alkydharzfarben (wir empfehlen wegen der Vielzahl der auf dem Markt befindlichen Anstrichsysteme zur Beurteilung der Haftung und der Verträglichkeit, Eigenversuche durchzuführen). Bei statischen Fugen mit geringer Bewegung (max. 5 %) darf Formel-Pro Acryl P TEC nach vollständiger Trocknung überstrichen werden, d. h. der Dichtstoff darf nur dann vollflächig überstrichen werden, wenn der aufgebrachte Anstrich die Bewegungen des Dichtstoffes ohne Beschädigung ausgleichen kann. Während der Aushärtung ist Formel-Pro Acryl P TEC vor Frost und Regen zu schützen. Die Aushärtung des Dichtstoffes wird bei tiefen Temperaturen verzögert! Formel-Pro Acryl P TEC ist nicht geeignet für Baudehnungsfugen nach DIN 18540, zur Abdichtung auf Glas und glasierten Untergründen, zur Abdichtung an Marmor- und Natursteinen, sowie Fugen mit ständiger Wasserbelastung.

Gefahrenhinweise (EU)

EUH208
Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.
EUH208
Enthält Reaktionsmasse aus 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3-on und 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on (3:1). Kann allergische Reaktionen he rvorrufen.
EUH210
Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich.

Produktdatenblatt

  • Anwendung
  • Bestandteile
  • Eigenschaften

Sicherheitsdatenblatt

  • Gefahrenhinweise
  • Zusammensetzung
  • Erste-Hilfe Maßnahmen

Leistungserklärung

  • Kenncode
  • Verwendungszweck
  • Harmonisierte Norm

Ausschreibungstext Formel-Pro Acryl P TEC

Mengenrechner

Wie viel darfs denn sein?

Sie sagen uns, was Sie vorhaben und wir sagen Ihnen wieviel Sie brauchen.